HeaderBild HeaderBild
Das Bundesrechenzentrum (BRZ) ist Marktführer bei E-Government-Lösungen für Österreich und eines der größten IT-Unternehmen des Landes. Wir beschäftigen mehr als 1.200 Mitarbeiter/innen und unser Umsatz lag 2017 bei 292 Mio. Euro. Das BRZ betreibt mehr als 400 IT-Anwendungen, die letztlich Bürgerinnen und Bürgern sowie Unternehmen zu Gute kommen (z. B. FinanzOnline, HELP.gv.at). Wir sind Technologiepartner der österreichischen Verwaltung bei der digitalen Transformation und unterstützen die Behörden dabei, Prozesse neu zu denken, einfacher und effizienter zu gestalten.

Software Engineering (w/m) Grundbuch - befristet bis 30.06.2021

Ref. 317
Unser erfahrenes Team ist für die Führung des Grundbuchs in den Bezirksgerichten, die Abfrage von Grundbuchsprodukten über verschiedene Zugangswege (Verrechnungsstellen, Portalverbund, etc.), der Datensynchronisation mit der Katasteranwendung zuständig. Als Entwickler erwarten Sie vielfältige Aufgaben in der Weitereintwicklung und dem Betrieb um unser Kernprodukt.

Ihre Aufgaben

  • Entwicklung und Inbetriebnahme von Client/Server- und Webanwendungen rund um den Themenbereich Grundbuch
  • Erhebung von Anforderungen für neue Systemteile in benutzer/innenzentrierten Prozessen (Requirements Engineering mit Endanwendern)
  • Betreuung der agilen Weiterentwicklung von Services rund um das Thema Grundbuch
  • Integration der neuen Applikation in die bestehenden IT-Systeme des BRZ

Sie bringen mit

  • Abgeschlossene IT-Ausbildung (HTL, FH, Universität)
  • Mindestens 3-5 Jahre einschlägige Berufserfahrung in der Softwareentwicklung
  • Erfahrung in der Projektleitung und mit agilen Methoden (z.B. SCRUM)
  • Kenntnis der gängigen Java-Frameworks und Datenbanken (Spring, etc.)
  • Know-How in Requirements Engineering sowie in der Prozessbeschreibung

Wir bieten

  • Gestaltungsspielraum in einem stark wachsenden Umfeld
  • Ein herausragendes Weiterbildungsangebot
  • Hervorragende Karriereoptionen und attraktive Laufbahnen
  • Flexible, faire und familienfreundliche Arbeitszeitmodelle
  • Ein Büro mit sehr guter Anbindung und Infrastruktur im Herzen Wiens (Wien Landstraße)
Für diese Position gilt ein kollektivvertragliches Jahresbruttogehalt ab EUR 51.451,96. Abhängig von Qualifikation und Erfahrung ist eine Überzahlung möglich.
 
Im Rahmen der Frauenförderung ist das BRZ bestrebt, den Anteil von Frauen in allen Geschäftsbereichen zu erhöhen. Bei gleicher Qualifikation in Bezug auf das Anforderungsprofil werden Frauen bevorzugt behandelt.

Interessiert?

Bewerben Sie sich einfach über unser Online-Bewerbungsformular!

Ihre Ansprechperson für die ausgeschriebene Position ist Gernot Bilek (Telefon: +43 664 88956268)
Your browser is out of date!

Update your browser to view this website correctly. Update my browser now

×