HeaderBild
Das Bundesrechenzentrum (BRZ) ist Marktführer bei E-Government-Lösungen für Österreich und eines der größten IT-Unternehmen des Landes. Wir beschäftigen mehr als 1.200 Mitarbeiter/innen und unser Umsatz lag 2017 bei 292 Mio. Euro. Das BRZ betreibt mehr als 400 IT-Anwendungen, die letztlich Bürgerinnen und Bürgern sowie Unternehmen zu Gute kommen (z. B. FinanzOnline, HELP.gv.at). Wir sind Technologiepartner der österreichischen Verwaltung bei der digitalen Transformation und unterstützen die Behörden dabei, Prozesse neu zu denken, einfacher und effizienter zu gestalten.

Junior Demand Management für Portal, Identity Management und mobile Lösungen (w/m)

Ref. 278
Diese Position ist in einer Abteilung des Bundeskanzleramts angesiedelt, welche für die Bereitstellung des Personalmanagementverfahrens des Bundes und dessen laufende Erweiterung verantwortlich ist. In diesem Umfeld werden Verfahren und Services über ein bundesweites Serviceportal mit integriertem Identitymanagement den Anwendern bereitgestellt. Der Aufbau von Services als mobile Lösungen ist ein wesentlicher Bestandteil für eine moderne Verwaltung. In dieser verantwortungsvollen Position sind Sie sowohl für die Betreuung des bestehenden Identitymanagements, als auch für die Mitwirkung an der Bereitstellung von neuen mobilen Services zuständig.
 
Nach einer entsprechenden Einarbeitungsphase verantworten Sie die Betreuung des bestehenden Identitymanagements sowie dessen laufende Weiterentwicklung und wirken an der Integration neuer Verfahren und Services ins Serviceportal mit. Sie arbeiten mit am Aufbau einer mobilen Plattform für den Bund sowie an der Bereitstellung von neuen mobilen Lösungen unserer Services. Die Spezifikation und Konzeption von IKT-Lösungen sowie die laufende Kooperation mit dem BRZ, das als umsetzungsstarker IT-Dienstleister fungiert, gehören ebenfalls zu Ihren Aufgaben.

Ihre Aufgaben

  • Erstellung von Fachkonzepten für IKT-Lösungen im Umfeld von Portal, Identitymanagement und mobile Government-Lösungen sowie Präsentationen und Erarbeitung von Vorgaben für Pflichtenhefte und Angebote
  • Anforderungserhebung bei Kunden und Spezifikation der fachlichen und technischen Anforderungen, Ausarbeitung von Anforderungsdokumentationen und Lastenheften
  • Umsetzung organisatorischer Prozesse mit modernen (auch mobilen) Technologien, Daten und Strukturanalyse bestehender technischer Prozesse und Architekturen zur Sicherstellung von integrierten Abläufen, Verfahren und Services  
  • Mitgestaltung von Facharchitekturen im Bereich Portal mit dem integrierten Identitymanagement, mobiler Plattform sowie dem Aufbau von neuen mobilen Services
  • Erstellung von Abnahmetests und Verantwortung für Qualitätssicherungsmaßnahmen von beauftragten Änderungen, Verfahrens- und Serviceintegrationen und Softwareprodukten
  • Steuerung der Kommunikation und laufende Abstimmung mit dem Betriebsteam, Entwicklungsteams und Projektteams (Vorbereitung und Leitung von Jour-Fixe Sitzungen, Planung und Überwachung offener Tasks, Betriebssteuerung und Projektmitarbeit)
  • Wahrnehmung von Projektmanagementaktivitäten in den Umsetzungsprojekten
  • Mittelfristiger Aufbau von Experten-Kenntnissen im Bereich der Verfahrensintegrationen und neuen technologischen Möglichkeiten für den Bundeseinsatz

Sie bringen mit

  • Abgeschlossenes technisches Studium (Uni, FH) oder einschlägige Berufserfahrung
  • Kenntnisse in einem oder mehreren der Themenkomplexe Mobility- oder Identitymanagement (idealerweise Kenntnisse in der App-Entwicklung), Portaltechnologien
  • Kenntnisse im Umgang mit modernen Informations- und Kommunikationstechnologien
  • Eine analytische und ergebnisorientierte Arbeitsweise
  • Bereitschaft zur Einarbeitung in Verwaltungsprozesse und –abläufe mit Fokus auf eine technologische Unterstützung
  • Ein hohes Maß an Einsatzbereitschaft, Flexibilität und Teamfähigkeit

Wir bieten

  • Gestaltungsspielraum in einem stark wachsenden Umfeld
  • Ein herausragendes Weiterbildungsangebot
  • Hervorragende Karriereoptionen und attraktive Laufbahnen
  • Flexible, faire und familienfreundliche Arbeitszeitmodelle
  • Ein Büro mit sehr guter Anbindung und Infrastruktur im Herzen Wiens (Wien Landstraße)
Je nach Ausbildungsgrad gilt für Berufseinsteiger/-innen ein kollektivvertragliches Jahresbruttogehalt ab EUR 36.930,60. Bei facheinschlägiger Berufserfahrung (ab 2 Jahren) gilt ein kollektivvertragliches Jahresbruttogehalt ab EUR 41.262,20. Bei mehrjähriger Berufserfahrung ist abhängig von den fachspezifischen Qualifikationen eine Überzahlung möglich. Die Anstellung erfolgt mittels Arbeitskräfteüberlassung.
Im Rahmen der Frauenförderung ist das BRZ bestrebt, den Anteil von Frauen in allen Geschäftsbereichen zu erhöhen. Bei gleicher Qualifikation in Bezug auf das Anforderungsprofil werden Frauen bevorzugt behandelt.

Interessiert?

Bewerben Sie sich einfach über unser Online-Bewerbungsformular!

Ihre Ansprechperson für die ausgeschriebene Position ist Jakob Allinger (Telefon: +43 664 6128384)
Your browser is out of date!

Update your browser to view this website correctly. Update my browser now

×